Welche Funktionen werden im Smart Home von Verbrauchern erwartet?

Welche Aufgaben hat das  Smarthome?
Welche Aufgaben hat das Smarthome?

Mich hat schon häufiger die Frage beschäftigt welche Funktionen die Kunden von einem Smart Home erwarten. Was muss das Smart Home können, damit es für die Kunden attraktiv wird?

Auf der Messe Light + Building hatte ich in diesem Jahr mit einigen Ausstellen gesprochen und da kamen immer die gleichen Antworten. An erster Stelle steht die Erhöhung der Sicherheit, dann kommt die Erhöhung des Komforts und am Ende steht die Reduzierung des Energieverbrauchs.

In den letzten Tagen habe ich nun unterschiedliche Meldungen zu dieser Frage gelesen. Einmal geht es um die Wünsche der Kunden in den USA und einmal um die Erwartungen der Kunden in Deutschland.

Überraschende Erwartungen an ein Smarthome in Deutschland

Die Aussagen für den deutschen Markt stammen von einer Untersuchung der Hochschule Rosenheim und sind das Ergebnis einer Zielgruppenanalyse. Darin wurden etwas mehr als 700 Personen zwischen 25 und 35 Jahren befragt. Das Ergebnis ist teilweise überraschend.

Das waren die am häufigsten genannten Wünsche:

  1. Einzelraumregelung der Heizung
  2. Vernetzte Rauchmelder
  3. Zentraler Aus-Schalter
  4. Abschaltung der Heizung bei offenen Fenstern
  5. Rohrbruch- und Leckageerkennung, bzw. -alarmierung
  6. Fluchtwegsicherung im Brandfall
  7. Präsenzgeregelte Heizung
  8. Gruppensteuerung der Verschattung
  9. Smartphone-Steuerung der Heizung
  10. Anwesenheitssimulation

Das sind recht pragmatische Anforderung, das Komfort-Bedürfnis spielt kaum eine Rolle. Sicherheit und Energieeffizienz stehen zusammen im Vordergrund. Bunte Lichter und verschiedene Beleuchtungsszenarien sind keine Thema, wie der Autor in dem Beitrag, Gerhard Bäurle, wenig überrascht festgestellt hat.

Was erwarten die US-Amerikaner von einem Smarthome?

Viele der Innovationen für das Smarthome kommen aus den USA. Da ist es interessant zu wissen, ob die Amerikaner andere Anforderungen haben als wir. Was ist dort wichtig?

Dieser Frage ist die Baumarktkette Lowe, selbst Anbieter eines Systems, nachgegangen und hat 2.000 Personen zu ihren Wünschen an ein Smarthome befragt. Der Artikel dazu ist gestern bei Greentechmedia erschienen.

Dort waren die Anforderungen an das Smarthome nicht so detailliert, aber vom Prinzip ähnlich wie bei uns:

  1. Haus soll sicherer werden
  2. Fernüberwachung des Hauses
  3. Reduzierung der Energiekosten
  4. Haus soll bequemer werden
  5. Besserer Schutz vor Feuer und Überschwemmungen, etc.

Damit stehen auch auf der anderen Seite des Atlantiks Sicherheit und Energieeffizienz vor dem Komfort. Sehr interessant fand ich auch, dass 50% der Befragten lieber eine Bastellösung ohne weitere Kosten wollen, während nur 21% ein professionell installiertes System bevorzugen, das monatliche Kosten nach sich zieht. Ist das dem Auftraggeber zu verdanken?

Die Umfrage hat auch gezeigt, dass in den USA das Bedürfnis, das Smarthome über ein  Smartphone zu bedienen, größer ist als bei uns. Ist das wirklich so? Nach den Produkten und Angeboten, sowie den Online-Berichten, wird ein ganz anderer Eindruck vermittelt.

Wer teilt, gewinntEmail this to someoneBuffer this pageShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Über Andreas Kühl

Blogger mit großer Leidenschaft zur Online-Kommunikation in sozialen Netzwerken. Mein Hauptinteresse gilt den Themen Energieeffizienz, erneuerbarer Energien, energiesparendem Bauen, sowie der intelligenten Verknüpfung dieser Welten.

2 Gedanken zu „Welche Funktionen werden im Smart Home von Verbrauchern erwartet?

  1. Ich bin gespannt auf die nächsten Jahre und was da noch kommen wird. In Zukunft werden da sicher viele Dinge selbstverständlich sein, an die wir heute noch gar nicht denken. Und wenn man es sich genau überlegt, gibt es im Haus/Haushalt sehr viele Sachen die unter das Thema Smarthome fallen.

  2. In letzter Zeit hat sich ja einiges getan zu dem Thema, obwohl ich mich manchmal frage, ob wirklich alles Sinn macht?!
    Eine Kaffeemaschine per Smartphone steuern? Damit der Kaffee fertig ist wenn man nach hause kommt. Okay, er ist dann fertig, aber braucht man es wirklich? Ich bin Fan von wirklichen Innovationen, aber nicht von Spielereien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.