Gute Beratung notwendig für Smart Home

Berichte über das Smart Home handeln meistens von den Technologien oder von den vielfältigen Möglichkeiten. Aber eigentlich gibt es zwei grundverschiedene Richtungen für die man sich entscheiden muss in einem Smart Home. Baut man alles selbst zusammen oder wird ein Handwerker beauftragt, der alles einbaut und anschließt?

Die meisten Systeme, die vorgestellt und diskutiert werden sind für die eigene Montage gedacht und damit auch praktischerweise auch in Mietwohnungen einsetzbar.  Diese sind auch noch günstiger und man versteht in der Regel eher wie sie arbeiten und was sie alles können. Die vom Handwerker eingebauten Systeme sind hingegen hochwertiger und man muss sich nicht um die Einrichtung selbst kümmern. Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Chance für Handel und Handwerk

Beratung Smart Home
Beratung für Smart Home Systeme, Foto: pexels.com/ Ady Satria Herzegovina

Für Fachhandwerker und Händler ist beides eine große Chance. Wenn sie sich intensiv mit der Thematik auseinander setzen und die Kunden gut beraten können, verspricht dieses Feld für die Zukunft mit Sicherheit gute Umsätze. Der Bedarf an Beratungen ist mit Sicherheit groß in diesem weiten Feld der Smart Home Technologien.

Immerhin würden zwei Drittel der Deutschen (61  %) von vornherein einem Fachmann Beratung und Einbau überlassen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag von COQON.

Interessant ist auch, dass  jeder Vierte (23 %) bereit ist, mehr als 2.000 Euro für den Smart Home Ausbau zu investieren — auch dieser Fakt dürfte für den Fachhandwerker und den möglichen Umsatz von Bedeutung sein. Annähernd zwei von drei Befragten (63 %) würden einen deutschen Anbieter bevorzugen.

Hoher Bedarf an Beratung für Smart Home

Die große Vielfalt der Technologien und Anbieter am Markt  stellt viele Interessanten an einer Vernetzung der Wohnung vor eine große Aufgabe. Soll es ein System sein oder reichen einzelne Anwendungen in der Vernetzung?

Wer seine Kunden gut beraten kann, passend zu den jeweiligen Wünschen, wird diesen großen Markt der Zukunft sicher erschließen können. Egal ob es der stationäre Einzelhandel ist, der Online-Shop, wie die neue Plattform tink, oder der Fachhandwerker vor Ort. Wichtig ist es eine kompetente und herstellerübergreifende Beratung anbieten zu können.

Nach der genannten Umfrage wollen fast drei Viertel der Deutschen (74 %) gerne in einem Smart Home nach ihren Vorstellungen leben. Sie legen dabei besonders hohen Wert auf die Aspekte „Erhöhung der Sicherheit‘‘, „Energieersparnis‘‘ und „Komfortsteigerung‘‘. Das zeigt wie hoch das Potential ist, aber der Verkauf alleine wird sicher nicht ausreichen.

Was meint Ihr zur Bedeutung der Beratung im Smart Home Markt?

Wer teilt, gewinntEmail this to someoneBuffer this pageShare on LinkedIn45Pin on Pinterest0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Über Andreas Kühl

Blogger mit großer Leidenschaft zur Online-Kommunikation in sozialen Netzwerken. Mein Hauptinteresse gilt den Themen Energieeffizienz, erneuerbarer Energien, energiesparendem Bauen, sowie der intelligenten Verknüpfung dieser Welten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.